Blitzschnelle Oreo Cookies

Draußen ist es kalt, verregnet, grau und herbstlich. Höchste Zeit also, den Backofen anzuschmeißen, die leckersten Lieblingszutaten im Nu zusammen zu rühren und die weltbesten Cookies zu backen. 🍪🧡

Oreo Cookies mit Schokostückchen
Bitte alle Cookies akzeptieren.

Schon kurze Zeit später könnt ihr Euch mit Euren Liebsten gemütlich auf die Couch kuscheln und gaaaanz viele Cookies futtern. Mhhhmmm, wie das duftet! Diese leckeren Oreo Cookies mit Schokostückchen sind blitzschnell zubereitet und versüßen Euch auf jeden Fall die Herbstzeit – versprochen!

Zutaten:

  • 120 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei (L)
  • 180 g Mehl (Type 405)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 100g Oreo Cookies
  • 100g Schokoladendrops (Zartbitter)
Herbstrezept Oreocookies
Ohhh, mmhhh!

Zubereitung:

  1. Die Butter mit den beiden Zuckersorten in eine Schüssel geben und auf höchster Stufe cremig mixen.
  2. Das Ei dazugeben und gut unterrühren. Das Mehl mit Natron und Salz vermischen, zum Butter-Zucker-Mix geben und kurz unterrühren.
  3. Die Oreokekse grob zerbröckeln und zusammen mit den Schokoladendrops unter den Teig heben. Den Teig für mind. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Mit einem Eisportionierer oder zwei Esslöffeln den Teig als Kugeln mit genügend Abstand (etwa 4cm) auf das Blech setzen. Achtung: Die Cookies werden beim Backen von selbst platt und sehr groß!
    Tipp: Wenn Ihr lieber kleinere Cookies mögt, nehmt 2 Bleche und formt statt 16 sehr großen Cookies vielleicht 25-30 kleinere Kugeln auf den Blechen.
  6. Die Kekse dann für etwa 12 Min. auf mittlerer Schiene backen. Die Ränder der Kekse sollten fest sein, die Mitte aber noch weich.
  7. Die Cookies aus dem Backofen nehmen und ein paar Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Schoko-Cookies
Herbstplätzchen.

Und zack, kann der Couch-Cookie-Nachmittag beginnen! ❤

Rezeptinspiration vom Blog Bake to the roots.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s