Streuselkuchen by Annibackt

Soulfood – Streuselkuchen vom Blech

Was schmeckt angenehm süß, knuspert auf der Zunge und tut der Seele einfach gut? Ganz genau: ein klassischer Streuselkuchen vom Blech. Mmmhhh, wie das duftet, wenn der frisch gebackene Hefekuchen aus dem Ofen kommt – fast wie bei Oma.

Streuselkuchen vom Blech
Ein Stück vom Streuselglück.
Streuselkuchen vom Blech
Wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Pause.

Das Rezept ist wirklich ganz einfach und auch vor der Zubereitung von Hefeteig braucht wirklich niemand Angst haben. Also ran an den Mixer und auf ein großes Blech Soulfood freuen.

Frischer Streuselkuchen
Soulfood.

Zutaten:

Für den Teig:
  • 225 ml Milch
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Ei (Gr. M), Zimmertemperatur
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Crème Fraîche zum Bestreichen des Teiges
Für die Streusel:
  • 175 g kalte Butter in Würfeln
  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker, optional: Mark einer Vanilleschote
Annibackt Streuselkuchen
Hat jemand Kuchen gesagt?

Zubereitung:

Vorab ein kleiner Tipp / Trick:

Ich bereite den Hefeteig immer schon einen Tag vorher zu und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank gehen. Das klappt perfekt und erspart einem das mehrfache Ruhen am Tag.

  1. Für den Hefeteig die Milch in einem Topf auf dem Herd erwärmen (nicht stark erhitzen oder zum Kochen bringen), eher lauwarm machen.
  2. 500g Mehl in eine große Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte formen. Trockenhefe in die Mulde geben.
  3. Zucker, Vanillezucker, weiche Butterwürfel, das Ei sowie eine Prise Salz dazu geben und die lauwarme Milch dazu schütten. Alles mit den Knethaken des Mixers so lange verkneten, bis ein elastischer Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Falls der Hefeteig zu sehr klebt, einfach etwas Mehl hinzugeben. Er sollte nicht mehr ganz klebrig sein, aber auch nicht zu trocken. Den Teig dann aus der Schüssel holen, auf leicht bemehlter Fläche noch mal durchkneten und zur Kugel formen.  Den Teig in eine mit Mehl ausgestäubte Schüssel geben, luftdicht mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank richtig schön gehen lassen. Die Schüssel sollte groß genug sein, damit der Teig aufgehen kann (vom Volumen her verdoppelt er sich in etwa).
  4. Den Teig am nächsten Tag aus dem Kühlschrank holen und noch mal ordentlich durchkneten.
  5. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Hefeteig auf einer bemehlten Fläche dann ca. blechgroß ausrollen, aufs Blech legen und noch mal bis in die Ecken drücken.
  7. Den Becher Crème Fraîche dünn und gleichmäßig auf dem Hefeteig verstreichen.
  8. Für die Streusel, kalte Butterwürfel mit Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz, optional ausgekratztem Mark einer Vanilleschote mit den Knethaken und dann mit den Händen zu Streuseln verkneten und auf dem Blech gleichmäßig verteilen.
  9. Den Streuselkuchen auf mittlerer Schiene ca. 30-35 Min. backen. Die Streusel sollten goldigbraun werden.
  10. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Streuselkuchen by Annibackt
Kuchen ist fertig.

Einfach nur lecker! Lasst es Euch schmecken und genießt das wohlige Gefühl im Bauch. 💜

Inspiration vom Blog Zucker, Zimt und Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s