Feigen-Tarte

Herbstlich Willkommen: Feigen-Birnen-Tarte mit Marzipan-Creme

Herbstlich Willkommen! Wenn es im Supermarkt Lebkuchen, Spekulatius & Co zu kaufen gibt, weiß man: Der Herbst ist da. Aber auch Früchte wie frische Feigen und Birnen haben derzeit Saison und sind nicht nur pur, sondern auch im Kuchen extrem köstlich. Somit habe ich diese phänomenal-leckere Feigen-Birnen-Tarte mit Marzipan-Creme und Walnuss-Topping gebacken. Das Rezept ist genau das Richtige, um sich an grauen, verregneten Herbsttagen etwas Gutes zu tun. Die frischen Früchte in Kombination mit der süßen Marzipan-Creme und dem knusprig-zarten Mürbeteig ergeben eine wahre Geschmackssensation auf der Zunge.

Feigen-Tarte
Herbstlich Willkommen.
Feigen-Birnen-Tarte mit Marzipan
Ta-ta-ta-Tarte.

Zutaten (Tarteform, Ø 26 cm):

Mürbeteig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 10 g Backpulver
  • Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 150 g kalte Butter
  • 40 ml kaltes Wasser
  • 1 Eigelb (M)
  • etwas Fett zum Einfetten

Marzipan-Creme:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 1 Ei (M)
  • 1 Eigelb (M)
  • 30 g Weizenmehl
  • 80 g gemahlene Mandeln ohne Haut

Topping:

  • etwas Honig
  • ggf. etwas Butterschmalz (siehe Tipp)
  • 6-8 frische Feigen (je nach Größe)
  • 2-3 reife Birnen (je nach Größe)
  • 2 Hände voll gehackte Walnüsse
Tarte aus Mürbeteig mit Feigen
Herbstmodus AN.
Tarte mit Feigen und Birnen
Vitamin T(arte).

Zubereitung:

  1. Die Tarteform einfetten. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen, die Butter in kleine Stücke schneiden und hinzufügen. Wasser und Eigelb zugeben und erst mit Knethaken, danach mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
    Den Teig einfach mit den Fingern gleichmäßig (ca. 3 mm dick) in die gefettete Form drücken und dabei einen 3 cm hohen Rand hochziehen.
    den Mürbeteigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und ca. 30 Min im Kühlschrank gut kühlen.
  3. Für die Marzipan-Creme die weiche Butter, Zucker und Marzipan schaumig rühren, Ei und Eigelb zugeben, das Mehl mit den Mandeln mischen und unter die Masse arbeiten.
  4. Den Mürbeteigboden aus dem Kühlschrank holen und ca. 10 bis 15 Min. im Backofen auf 2. Schiene von unten etwas anbacken.
  5. Die Marzipan-Creme gleichmäßig auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen, die Feigen und Birnen vierteln oder achteln und dicht nebeneinander auf die Marzipan-Creme setzen. Die Walnüsse grob hacken und darüber streuen.
  6. Die Tarte im Backofen auf 2. Schiene von unten ca. 25 bis 30 Minuten fertig backen.
  7. Nach dem Backen die Tarte mit etwas Honig besprenkeln und abkühlen lassen. Bei Bedarf mit geschlagener Sahne servieren.

Tipp:

Damit die Schale der Feigen nicht verkohlt, kann man vorm Backen etwas Butterschmalz mit dem Honig vermischen und die Feigen damit bestreichen.

Mürbeteigkuchen mit Feigen und Walnuessen
Zeit für Genuss.

Macht es Euch gemütlich und lasst Euch ein (oder zwei) Stück(e) vom fruchtig-süßen Herbstglück schmecken!

Rezept-Inspiration vom SWR

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s